PS5 stößt Nintendo Switch vom Thron: Verkaufszahlen erstmals höher

Sonys PS5 ist nach fast 3 Jahren die erste Konsole, die die Verkaufszahlen der Nintendo Switch in den USA übertrifft. Das geht aus Daten des Marktforschungsunternehmens The NPD Group hervor. Nintendos Switch war 33 Monate in Folge die meistverkaufte Konsole in den USA und übertraf damit sogar die PS5 und die Xbox Series X bei ihrem Launch Date Ende 2020.

Der September 2021 eendete eine unglaubliche Erfolgsserie für Nintendo. Das letzte Mal stand die PS4 an der Spitze der Konsolenverkäufe – das war im November 2018.

In den letzten Monaten war es schon so, dass die PS5 die meistverkaufte Konsole gemessen in Dollar war, Nintendo mit der Switch aber mehr Einheiten verkaufte. Doch auch Letzteres hat sich im vergangenen September geändert, wie Mat Piscatella von NPD erklärt.

Gleichzeitig ist die PS5 die am schnellsten verkaufte PlayStation von Sony – bisher sind mehr als 10 Millionen Konsolen über die Ladentheke gegangen, während die Switch seit 2017 schon über 89 Millionen Mal verkauft wurde.

Die Xbox Series X/S wurde Schätzungen zufolge bis zum 30. Juni 2021 6,6 Millionen Mal verkauft. Offiziell gab Microsoft dazu aber noch nichts bekannt.

In jedem Falle ist der 33-monatige Siegeszug der Switch sehr beeindruckend – nicht zuletzt, weil sich auch Spiele wie Animal Crossing: New Horizons oder Mario Kart 8 Deluxe unglaublich gut verkaufen. Auch das Exklusivspiel WarioWare: Get it Together war nach Release im September bereits das zweitmeistverkaufte Switch Spiel des Monats.

Spannend wird der Verkaufszahlen Vergleich vor allem für Oktober sein, da Nintendo ja vor kurzem mit der Auslieferung der Nintendo Switch OLED begonnen hat.

Anzumerken ist noch, dass die September Zahlen lediglich in den USA analysiert wurden, für Europa und weltweit gibt es noch keine Daten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.