PSVR 2: Sony kündigt futuristische Controller für PS5 an

Sony möchte, dass ihr ein Spiel nicht nur in HD seht, sondern noch viel tiefer in die Spielwelt eintauchen könnt, indem ihr jede Bewegung eures Charakters spürt. Sonys neue PSVR Controller für die PS5 könnten in Zukunft die Art und Weise wie ihr spielt, für immer verändern. Werfen wir einen detaillierten Blick auf die Kernfunktionen.

Es ist noch nicht lange her, dass Sony die nächste VR Generation auf der Playstation enthüllt hat. Von daher macht es durchaus Sinn, dass das Unternehmen einen neuen Controller für “stärkere Immersion mit adaptiven Triggertasten, haptischem Feedback, Finger-Touch-Erkennung” und einigem mehr herausbringt.

Laut Sony, wurde die PSVR 2 nicht nur mit dem Ziel konzipiert, zu verändern, wie sich ein Spiel anfühlt, sondern auch wie es aussieht und klingt. Hier sind einige Features, die ihr von der PSVR 2 erwarten könnt.

psvr 2 sony
Foto: Sony

Aufbau eines intensiveren Gaming Erlebnisses

Sonys PSVR 2-Controller (einer für jede Hand) ermöglichen es, in Spielen mit höherer Präsenz zu interagieren und eine realistischere, menschlichere Erfahrung zu machen. Daher sind die Controller mit einer Reihe von Funktionen ausgestattet, die Sonys Vision nach Next-Gen-VR-Games entsprechen.

Adaptive Trigger

Eine der wichtigsten Funktionen sind adaptive Trigger. Der linke und der rechte Controller enthalten jeweils eine adaptiven Trigger-Taste, die beim Drücken eine Art ‘Spannung’ erzeugt – ähnlich wie bei den Tasten L2 oder R2 auf der PS5. Wenn ihr dieselbe Mechanik auf einen VR-Controller anwendet, wird euer Spielerlebnis noch verstärkt.

Hier ein Überblick über die Tastenbelegung der Controller:

Rechter PSVR-Controller: Analog-Stick, Kreuz- und Kreistasten, eine R1-Grip-Taste, eine R2-Triggertaste & ein Options-Button.

Linker PSVR-Controller: Analog-Stick, Dreieck- und Quadrattasten, eine L1-Grip-Taste, eine L2-Triggertaste & ein sogenannter Create-Button, möglicherweise eine Taste für Screenshots und Videoaufnahmen.

sony psvr 2 controller
Foto: Sony

Haptisches Feedback

Sonys neuer Controller verfügt über haptisches (Force) Feedback, das die Spielwelt noch eindrucksvoller macht. Wenn ihr also beispielsweise durch eine Steinwüste reist, werdet ihr den Unterschied zu zum Beispiel einer ebenen Asphaltstraße mit den PSVR 2 spüren.

Fingererkennung

Die VR-Controller von Sony können eure Finger erkennen, wenn ihr sie auf das Gerät legt. Dafür müsst ihr offenbar nicht mal eine Taste drücken, da die bloße Berührung ausreicht. Dadurch könnt ihr während des Spiels noch mehr verschiedene Bewegungen mit euren Händen machen, was das Gameplay komplett verändern und verbessern kann.

Tracking über Headset

Die Erkennung der Controller funktioniert laut Sony nun über das VR Headset anstelle einer PlayStation-Kamera. Dies funktioniert über einen entsprechenden Tracking Ring an der Unterseite des VR Controllers.

Das innovative Design des Controllers

Beim Blick auf den neuen Controller von Sony, fällt euch vielleicht als erstes das einzigartige Design in Form einer Art Kugel auf. Durch dieses Design könnt ihr den Controller ganz natürlich halten und gleichzeitig eine große Bewegungsfreiheit genießen. Dies ermöglicht ein einzigartiges Spielerlebnis. Und, wer weiß, vielleicht verhindert das Design auch Muskelkater und Müdigkeit nach längeren Gaming-Sessions.

Der VR-Controller wurde außerdem nach ergonomischen Gesichtspunkten entwickelt. Sein Gesamtgewicht ist in jeder Hand gut ausbalanciert, während er auch über längere Zeiträume bequem zu halten ist.

Die PSVR 2 Controller sollen voraussichtlich 2022 erscheinen. Informationen zum Preis gibt es bisher nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.