Radio Cube 3

Der Zauberwürfel für Hardcore-Puzzler!

23. Oktober 2013 • 15:22 Uhr

Teilen:
Wer soll diese Durcheinander ordnen? (Foto: Shapeways)

Wie ich diesen Monat bereits an anderer Stelle zugegeben habe, gehöre ich nicht zu den Zauberwürfel-Cracks, die innerhalb von Sekunden (oder auch Minuten) alles sechs Seiten des Rubiks Cube richtig an- bzw. zuordnen können.

Von daher brauche ich mich mit der Anschaffung des Radio Cube 3 erst gar nicht beschäftigen, da er bei mir vermutlich höchsten innerhalb von Minuten (oder auch Sekunden) im Mülleimer landen würde. Aber falls ihr eine neue Herausforderung sucht, dann solltet ihr weiterlesen.

Auf den ersten Blick sieht der von Hobby-Tüftler Eitan Cher entwickelte Radio Cube 3 wie ein stinknormaler Zauberwürfel-Klon aus.

Doch sobald man damit beginnt, die Seiten zu drehen, wird schnell klar, dass es sich dabei um eine teuflische Abwandung des Rubiks Cube handelt, die das Zeug hat, so manche graue Zelle zum Explodieren zu bringen.

Laut Angaben seines Erfinders besteht der Radio Cube 3 aus mehreren, zu einem Ikosaeder geformten Einzelteilen, wodurch sich völlig neue, unorthodoxe Formen ergeben. Das klingt wahnsinnig!

Ob sich der Radio Cube 3 überhaupt lösen lässt? Ich werde den Versuch sicher nicht wagen. Doch wenn ihr euch der Herausforderung stellen wollt, dann könnt ihr ihn auf Shapeways.com zu einem Preis von rund 150 US-Dollar bestellen. Doch Vorsicht: Wenn ich die Erläuterungen richtig verstehe, bekommt man lediglich die Einzelteile, die ihr selbst noch zusammenfügen müsst. Oder anders gesagt: Der Spaß fängt schon vor dem Puzzeln an. Im Zweifelsfall also vielleicht erst einmal bei Eitan nachfragen,  in welcher Form der Radio Cube 3 den Weg zu euch antritt.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:27 Uhr

Kommentar schreiben