RaspBMO

Funktionierender BMO aus Adventure Time im Eigenbau

3. März 2015 • 9:53 Uhr

Teilen:
Ist er nicht niedlich? Und er funktioniert sogar! (Foto: Thingiverse)

Ich mag ja die Trickfilm-Serie “Adventure Time” total gerne. Und kennt ihr diese (erste Staffel gibt’s zum Beispiel bei Netflix), dann habt ihr BMO sicherlich schon häufiger gesehen. Die Spielkonsole der Helden könnt ihr euch jetzt auch selber bauen.

Vor 1 ½ Jahren gab’s schon einmal einen LEGO-Nachbau von BMO, der neue RaspBMO besitzt dagegen ein stabileres Gehäuse aus dem 3D-Drucker. Doch nicht nur das: In dem Gehäuse befindet sich ein Raspberry Pi, der zahlreiche Retro-Games emulieren kann. Hinzu gesellen sich ein 3,5 Zoll großer Bildschirm, zwei 0,5 Watt-Lautsprecher und passende, komplett belegte Tasten. Alle Buttons und das Steuerkreuz entsprechen dem SNES-Controller-Layout, was zum Spielen natürlich nicht irrelevant ist.

Ist er nicht niedlich? Und er funktioniert sogar! (Foto: Thingiverse)
Ist er nicht niedlich? Und er funktioniert sogar! (Foto: Thingiverse)

Praktisch: Im Inneren steckt ein 2200 mAh starker Akku, der Handheld-Gaming für einige Zeit verspricht. Alternativ könnt ihr die Konsole sicherlich auch an einen HDTV anschließen, ein Raspberry Pi verfügt schließlich über einen HDMI-Ausgang.

Toll: Der Schöpfer Mike Barretta erklärt euch auf Thingiverse, wie er seinen RaspBMO baute. Alle Details werden genau erklärt. Material für einen nötigen 3D-Drucker findet ihr ebenfalls zum Download. Also besitzt ihr genügend Geschick, könnt ihr euren einen BMO zum Leben erwecken. Schöne Idee.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 16:50 Uhr

2 Kommentare

Kommentar schreiben