Razer Kishi

Cleverer Controller für Smartphones

15. Juni 2020 • 12:35 Uhr

Teilen:
Ein funktionierendes Konzept für einen Smartphone-Controller. (Foto: Razer)

Verwandelt euer Smartphone in eine vollwertige Handheld-Konsole – mit dem Controller Razer Kishi. Doch günstig ist das Zubehör nicht.

Bereits auf der CES 2020 im Januar präsentierte Razer den Kishi, der jetzt auch endlich in Deutschland verfügbar ist. Reizvoll ist die Peripherie vor allem für diejenigen, die viel und intensiv auf dem Smartphone zocken.

Das bietet Razer Kishi

Die Grundidee von Kishi ist nicht neu, doch gegenüber allerlei früheren Zubehör-Produkten anderer Hersteller dürfte dieser Aufsatz ein mehr als solides Produkt sein. Hier steckt ihr euer Mobiltelefon nicht auf ein Smartphone, sondern schiebt es zwischen zwei Controller-Einheiten. Auf der einen Seite befinden sich Steuerkreuz und Analogstick, auf der anderen Buttons sowie ein weiterer Analogstick. Schultertasten und Funktionsknöpfe fehlen nicht. Ihr müsst also auf nichts verzichten. Das alles sieht gewiss nicht zufällig wie eine Nintendo Switch aus.

Interessant am Razer Kishi sind weitere Aspekte: Es erfolgt ein Anschluss via USB-Type-C (Android) bzw. alternativ über Lightning (iPhone) und nicht über Bluetooth. Das verspricht eine geringe Latenz, was bei Spielen von größter Bedeutung ist. Andererseits hat das zur Folge, dass Kishi nicht funktioniert, sobald sich euer USB-Port nicht mittig an der Seite eures Smartphones befindet. Dann ist ein Einschub nicht möglich.

Zusammenklappen bei Nichtgebrauch

Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr bei Kishi keinen Akku regelmäßig aufladen müsst, da der Controller direkt über USB/Lightning mit Strom versorgt wird. Bei Nichtgebrauch klappt ihr das Gadget einfach zusammen. Sehr schade, dass Kishi in diesem Zustand nicht als regulärer Controller zum Beispiel für den PC oder eben mobile Geräte eingesetzt werden kann. Ebenso lassen sich keine Kopfhörer direkt anschließen, hier müsst ihr über Bluetooth Headset und Co. anschließen.

Trotzdem: Razer Kishi klingt nach einer flexiblen und spannenden Lösung, ebenso dürften sehr viele Smartphones geeignet sein. Offiziell unterstützt werden folgende Telefone:

  • Samsung: Galaxy S8 / S8+ / S9 / S9+ / S10 / S20+ / S20 / S20+ / Note 8 / Note 9 / Note 10 / Note 10+
  • Google: Pixel 2 / 2XL / 3 / 3XL / 4 / 4XL
  • Razer: Phone 1 & 2
  • Andere Smartphone innerhalb der Abmessungen: H: 145,3 – 163,7 mm, B: 68,2 – 78,1 mm, T: 7,0 – 8,8 mm und mit mindestens Android 8.0 Oreo

Eine iPhone-Variante soll im Sommer folgen, hier unterstützt Razer iPhone 11/11 Pro/11 Pro Max, iPhone XR/XS/XS Max und iPhone X mit mindestens iOS Version 9.

Bereits jetzt erhältlich ist die Android-Ausgabe des Razer Kishi. Die bekommt ihr direkt auf der offiziellen Webseite oder bei Amazon. Kostenpunkt: Stolze 90 Euro. Das ist sicherlich auch noch ein Knackpunkt…

Summary:
Razer Kishi: Cleverer Controller für Smartphones
Article Name
Razer Kishi: Cleverer Controller für Smartphones
Description
Verwandelt euer Smartphone in eine vollwertige Handheld-Konsole – mit dem Controller Razer Kishi. Doch günstig ist das Zubehör nicht.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 09:26 Uhr


Das kostenfreie Angebot von GamingGadgets.de finanziert sich über Affiliate-Verlinkungen (z.B. zu Amazon), Bannerwerbung und Beiträge, die von Partnern zur Verfügung gestellt wurden.

Keine Kommentare

  1. Das sieht echt interessant aus und wenn man sich mal die Preise für bpsw. den Pro Controller für die Switch ansieht, dann finde ich 90€ gar nicht sooo teuer.

    Antworten

Kommentar schreiben