Razzia in Hamburg: Illegaler Pokerverein hochgenommen

Die Polizei Hamburg hat eine Razzia in einem Brennpunktviertel durchgeführt. Dabei trafen die Beamten direkt ins Schwarze. Bei der Schwerpunktkontrolle ging es um die Durchsuchung eines örtlichen Pokervereins. Im Zuge der Durchsuchung der Räumlichkeiten konnte die Polizei zahlreiche Spielautomaten sicherstellen, die für illegales Glücksspiel verwendet wurden.

Pokerverein in Hamburg betreibt illegale Spielautomaten

Polizei und Bezirksamt konnten bei der letzten Schwerpunktkontrolle zahlreiche illegale Spielautomaten in den Räumlichkeiten eines Hamburger Pokervereins sicherstellen. Der Verein besaß keine Genehmigung für die insgesamt fünf Automaten, sodass diese umgehend von den Beamten sichergestellt wurden. Wer hingegen legal spielen möchte, sollte sich das Angebot der besten Online Spielautomaten Casinos ganz genau ansehen.

Neben illegalen Glücksspiels konnten die Beamten jedoch auch große Mengen an Marihuana sicherstellen. In einem Mercedes vor der Örtlichkeit befanden sich verkaufsfertige Päckchen, welche die Polizei ebenfalls beschlagnahmte. Zuvor erhielten die Beamten der Polizei Hamburg innerhalb von kürzester Zeit einen Durchsuchungsbefehl für das verdächtige Fahrzeug. 

Der Pokerverein musste aufgrund des Vorfalls seinen Betrieb umgehend einstellen. Die Räume wurden durch das Bezirksamt Hamburg versiegelt. Zuvor ungenehmigte Baumaßnahmen führen zu dieser Entscheidung. Poker-Fans aus Hamburg haben aber natürlich die Möglichkeit, sich an legale Anbieter zu wenden. Viele neue Online Casinos begeistern nämlich durch ein faszinierendes Pokerangebot.

Weitere aktuelle Vorfälle illegalen Glücksspiels

Illegales Glücksspiel scheint in Hamburg keine Seltenheit zu sein. Erst Anfang Dezember wurde ein Mann wegen illegalen Glücksspiels am Hamburger Flughafen festgenommen. Er musste eine Geldstrafe bezahlen, da er ansonsten in Ersatzhaft genommen worden wäre.

Auch international haben die Behörden immer wieder mit illegalem Glücksspiel zu tun. In Thailand wurden zwei Villen des illegalen Glücksspielsnetzwerks UFA beschlagnahmt, die einem Drahtzieher der Organisation zuzuschreiben waren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.