Release von Bethesdas Starfield und Redfall verzögert sich bis 2023

Starfield, der größte kommende Titel von Microsofts Bethesda, wurde auf die erste Jahreshälfte 2023 verschoben, wie das Studio in einem Tweet mitteilte. Ursprünglich sollte das Spiel am 11. November 2022 erscheinen, eine Anspielung an das Erscheinungsdatum von The Elder Scrolls V: Skyrim.

Das neue Weltraumerkundungsspiel, zu dem Bethesda bisher nur wenige Details (und noch kein echtes Gameplay-Material) veröffentlicht hat, wird ebenso wie Redfall, der Vampir-Koop-Shooter des Arkane-Teams, der letztes Jahr überraschend angekündigt wurde, zusätzliche Entwicklungszeit erhalten.

Es ist wahrscheinlich, dass beide Spiele bei Bethesdas Showcase am 12. Juni vorgestellt werden, so dass diese frühe Ankündigung wahrscheinlich dazu dienen soll, die Erwartungen schon im Vorfeld zu erfüllen.

Apropos Erwartungen: Wenn Bethesda zufällig Material zu Elder Scrolls VI zeigt, solltet ihr bedenken, dass es (leider) noch Jahre bis zur Veröffentlichung auf Konsolen und PC dauern wird.

Nur wenige Spiele sind während der Corona-Zeit von größeren Verzögerungen verschont geblieben, denn die Produktion und Zusammenarbeit ist schwieriger, wenn sie zu Hause statt im Büro stattfindet.

Im Moment ist es fast schon normal, dass das vorläufige Veröffentlichungsdatum eines Spiels verschoben wird, egal von welchem Unternehmen.

So wurde zum Beispiel die Veröffentlichung des Survival MMOs „The Day Before“ auf den Frühling 2023 verschoben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos