Remote Play PC

Mit ein paar Tricks könnt ihr bereits auf eurem PC oder Smartphone bzw. Tablet PlayStation 4-Games zocken. Mit Remote Play PC soll es bald noch einfacher werden.

Sonys Remote Play-Funktion wurde schon das eine oder andere Mal „gehackt“. Via Emulator-Software und modifizierter Android-App könnt ihr schon jetzt auf euren Desktop-Rechner PlayStation 4-Titel streamen (mehr dazu hier und hier), doch ganz unkompliziert ist das alles nicht. Das ist auch dem Entwickler der RemotePlayPort-App (in aktueller Version 3.4) bewusst. Und so entwarf der XDA-Developers-Forennutzer die Anwendung Remote Play PC.

Die Konsolenversion von GTA V auf PC. (Foto: Screenshot / YouTube)
Die Konsolenversion von GTA V auf PC. (Foto: Screenshot / YouTube)

Das wird geboten

Wohl in Kürze, es ist vom 25. November 2015 die Rede, möchte der noch anoyme Tüftler namens Twisted89 die Windows-Software Remote Play PC veröffentlichen. Dies meint er zumindest in seinem Twitter-Account. Interessant an dem Tool: Ihr sollt so bequem Spiele von eurer PlayStation 4 direkt auf den PC streamen – über das heimische Netzwerk. Auch WIFI wird hierbei unterstützt. Bei Bedarf nutzt ihr sogar Maus und Tastatur dank Mapping, ihr belegt also Controller-Buttons auf eurem Keyboard. Alternativ sollt ihr aber auch ein Gamepad einsetzen dürfen.

Das bisher veröffentlichte Demo-Video zeigt schon gut, wie Remote Play PC funktioniert, wobei eine gewisse Latenz (Verzögerung zwischen Ein- und Ausgabe) nicht vollständig zu vermeiden ist. Der Entwickler betont, dass V-Sync und Hardware-Beschleunigung zu einer guten Qualität und Spielbarkeit führen.

Auf der offiziellen Webseite, auf der Remote Play PC veröffentlicht wird, nennt der Macher noch weitere Details. Nach seiner Android-App, die ihr nach wie vor hier findet, möchte er das Konzept weiter ausbauen und seine Leidenschaft gewissermaßen zum Beruf machen. Aus dem Grund soll Remote Play PC nach der ersten Windows-Version eventuell auf andere Plattformen portiert werden.

Weniger schön: Das Programm soll etwas kosten: 6,50 Britische Pfund bzw. 10 US-Dollar verlangt der gute Mann für Remote Play PC. Ich verstehe das durchaus, schließlich steckt im besten Fall sehr viel Arbeit drin. Und ich glaube dem Entwickler durchaus, dass das Tool funktioniert, schließlich bewies er das ja mit der RemotePlayPort-App. Nur hoffe ich auch, dass es zumindest eine Art Demo oder Testversion geben wird. Denn niemand kauft die Katze im Sack. Oder?

Weitere Einzelheiten erhaltet ihr dirket unter tmacdev.com.

2 Kommentare
  1. […] den ganzen Frickeleien der Vergangenheit sowie kommerziellen Hacks liefert Sony nun selbst eine Lösung, mit der ihr gratis im heimischen Netzwerk an eurem PC oder […]

  2. […] 4 als regulären Controller verwenden, genauso auch (irgendwann) für PlayStation Now oder für Remote Play, das bereits seit einiger Zeit für Windows und Mac angeboten […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.