RetroArch Multiplayer Guide: So könnt ihr lokal via Netplay miteinander zocken

Mit dem Programm RetroArch können Retro-Fans nicht nur zahlreiche Retro-Konsolen legal emulieren, sondern auch per Netplay lokal gegen oder mit Freunden zocken. Letztere Funktion bereitet aber nach wie vor Probleme, da es nirgends eine korrekte Anleitung zu finden gibt. Die meisten Nutzer stoßen deshalb regelmäßig auf die typische Fehlermeldung: „retroarch netplay failed to locate matching content by either crc or filename“. Wie ihr diese und andere Fehlermeldungen ganz einfach umgehen könnt und ohne großen Aufwand im Multiplayer zocken könnt, erklären wir euch heute.

1. Die richtigen Voraussetzungen schaffen

Bevor ihr gemeinsam mit Freunden zocken könnt, solltet ihr zuerst sicherstellen, dass jeder die aktuellste oder zumindest die gleiche Version von RetroArch auf seinem System installiert hat. Dabei ist es egal, ob einer von euch einen Gaming-Handheld verwendet und der ändere Beispielsweise am PC sitzt.

Außerdem solltet ihr dieselben Roms, bzw. Isos für die Spiele verwenden, die ihr gemeinsam oder gegeneinander zocken wollt. Ladet euch eure Spiele also am besten von derselben Seite herunter.

Am einfachsten könnt ihr allerdings die perfekten Voraussetzungen schaffen, indem ihr einfach Gaming-Handhelds der selben Marke verwendet, die die gleichen vorinstallierten Spiele und Emulatoren mitbringen und natürlich RetroArch verwenden.

Zu diesem Zweck empfehlen wir euch den Anbernic RG ARC-D, den ihr mit über 8000 vorinstallierten Spielen bekommen könnt, wobei die meisten Titel sogar extra auf Multiplayer und Koop ausgerichtet sind. Für mehr Infos, schaut gerne bei unserem Test zum Anbernic RG ARC-D vorbei.

2. So geht’s!

Mit unserer Anleitung sollte es endlich mit dem Zusammenspielen klappen. Als Beispiel dient uns auch hier der Retro-Gaming-Handheld Anbernic RG ARC-D.

  • Nachdem ihr für die richtigen Voraussetzungen gesorgt habt (Gleiche Version der RetroArch Software, Spiele-Roms von derselben Seite geladen), solltet ihr euch als nächstes eure IP Adresse notieren. Beim ARC-D findet ihr eure IP Adresse in den Netzwerkeinstellungen der Handheld-Konsole (Startet die RetroArch App auf der Hauptseite und drückt dann „START“). An einem Windows-PC findet ihr sie in der Regel, wenn ihr unten rechts auf das Symbol für die Netzwerkverbindung klickt. Damit ihr eure IP Adresse angezeigt bekommt, müsst ihr aber natürlich bereits mit dem Internet verbunden sein. Um lokal zusammen, bzw. gegeneinander spielen zu können, müsst ihr außerdem mit demselben Netzwerk verbunden sein, also mit demselben W-LAN.
Die Netzwerkeinstellungen verstecken sich, je nach System und Konsole woanders.
Die IP-Adresse der Person, die als Host agieren möchte, solltet ihr euch notieren.
  • Habt ihr euch eure IP Adresse notiert (Vorsicht: die IP ändert sich regelmäßig!), müsst ihr nun entscheiden, wer den Host (Player 1) gibt und wer sich nachträglich mit dem Host verbindet (Player 2-4).
  • Der Host öffnet das Spiel, dass ihr gemeinsam oder gegeneinander zocken wollt und ruft dann das RetroArch Menü auf (Beim Anbernic RG ARC-D geht das mit der Taste „F“). In diesem Schnellmenü drückt er dann die „Zurück“-Taste (beim Anbernic RG ARC-D ist das die Taste „B“), um ins Hauptmenü zu kommen.
Mit der Taste „F“ kommt ihr ins RetroArch-Quickmenü.
  • Im Hauptmenü geht er dann links zum Reiter „Netplay“ und klickt auf „Host“. Für eine stabilere Verbindung sollte dann noch „Verwende Relay-Server“ auf „EIN“ umgestellt werden. Nutzt hier am besten als „Relay-Server Standort“ Madrid, Spain. Dann muss nur noch auf „Starte Hosting“ geklickt werden.
Mit der Taste „B“ (Je nach Konsole) kommt ihr vom RetroArch-Quickmenü ins Hauptmenü. Dort findet ihr alle Optionen, die ihr für den Multiplayer benötigt.
Für eine stabilere Verbindung, solltet ihr, bevor ihr das Hosting startet, einen europäischen Relay-Server aktivieren.
  • Dann kann der Host das Hauptmenü verlassen und ist bereit für Beitritte.

  • Auch Player 2 muss das Spiel öffnen und betritt dann das Schnellmenü mit der Taste „F“. Mit der Taste „B“ kommt auch er ins Hauptmenü und geht hier nun ebenfalls zum „Netplay“-Reiter.
  • Im Untermenü klickt Player 2 dann allerdings auf die Option „Verbinde zu einem Netplay-Host“. Der Spieler wird nun dazu angehalten, eine Server-Adresse einzugeben. Hier gibt Player 2 nun ganz einfach die IP-Adresse von Player 1 (vom Host) ein, die ihr euch zuvor notiert habt und schön könnt ihr gemeinsam zocken.
Der Spieler, der dem Host beitreten möchte, klickt auf die entsprechende Option im Hauptmenü.
Wenn es um die Server-Adresse geht, die man hier eingeben soll, sind viele ratlos.
Mit „Server-Adresse“ ist allerdings lediglich die IP-Adresse gemeint, die wir uns zuvor notiert haben. Nach dem Eingeben, nur noch „Start“ drücken.
  • Bei längerer Inaktivität werden alle Spieler, die dem Host beigetreten sind, wieder rausgeschmissen. Dann muss erneut eine Verbindung zum Host, per IP Adresse, aufgebaut werden.
Wenn ihr unsere Schritte genau befolgt, könnt ihr eure Lieblingsspiele von damals ab sofort endlich wieder gemeinsam genießen.
  • Mit folgenden Links und mit den beiliegenden Rabattcodes, bekommt ihr den hier im Guide vorgestellten Anbernic RG ARC-D übrigens zu einem Hammer-Preis:

ANBERNIC RG ARC-D Retro-Spiel-Konsole in Grau mit 256 GB TF-Karte und 8000+ Spielen (Die von mir getestete Version)

Rabattcode: NNNDEARCD256

Preis mit Rabatt: 119,00 Euro

ANBERNIC RG ARC-D Retro-Spiel-Konsole in Grau mit 128 GB TF-Karte und 4500+ Spielen

Rabattcode: NNNDEARCD128

Preis mit Rabatt: 109,00 Euro

ANBERNIC RG ARC-D Retro-Spiel-Konsole in Grau OHNE vorinstallierte Spiele

Rabattcode: NNNDEARCD

Preis mit Rabatt: 99,00 Euro

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.