Romo

Freundlicher Roboter für iOS- und Android-Smartphones

2. August 2012 • 18:46 Uhr

Teilen:
Ist Romo nicht niedlich? (Foto: romotive.com)

Das Startup Romotive hat eine echte Erfolgsgeschichte hinter sich. Das junge Unternehmen sammelte über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter knapp 1,5 Millionen US-Dollar ein. Mit dem Geld entstand der Mini-Roboter Romo, der mittlerweile in den Staaten für knapp 150 Dollar gekauft werden kann. Und bald tritt er seine Reise nach Europa an.

In diesem Herbst soll der Romo auch nach Deutschland kommen – vermutlich für unter 150 Euro. Für den Preis erhaltet ihr einen witzig anmutenden und fahrbaren Untersatz, auf dem ihr euer Smartphone – egal ob iOS oder Android – platziert. Durch das Mobiltelefon erhält Robo quasi eine künstliche Intelligenz, die ihr dank einer entsprechenden App beeinflusst. Via WLAN könnt ihr Robo zum Beispiel an einem Tablet oder PC kontrollieren, ebenfalls stehen auch schon andere Tools und unterhaltsame Programme zum Download bereit – dank der offenen Plattform von Romo.

Romo selbst ähnelt vom Antrieb her einem kleinen Panzer, das Smartphone wird dank eines Bandes fest platziert. Den integrierten Akku ladet ihr über den MicroUSB-Anschluss auf. Und wozu das Ding gut ist? Nun, ihr könnt mit dem Gefährt die Gegend erkunden, Spiele erleben oder ihm selbst Fähigkeiten beibringen.

Wenn ihr nicht so lange warten wollt, bis Romo in Deutschland verfügbar ist, könnt ihr ihn freilich auch in den Staaten ordern. Achtet aber darauf, dass euer Smartphone kompatibel ist – eine aktuelle Liste findet ihr hier. Mehrere Farbvarianten stehen außerdem zur Verfügung.

Und jetzt will ich so einen Romo. Toll.

(via neuerdings.com)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 18:48 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 3. August 2012 at 7:08
  2. 16. Oktober 2012 at 16:10