Scara Bee

Kleiner Buggy mit integrierter Kamera

23. Februar 2013 • 8:00 Uhr

Teilen:
Der Buggy. (Foto: Beewi)

Ich find’s gut: Von Monat zu Monat erscheinen neue Fahrzeuge, die mit integrierten Kameras ausgestattet sind. Ihr steuert euer Vehikel über das Smartphone und könnt zugleich auf dem Display erkennen, wo dieses langfährt. Oder ihr nehmt heimlich Videos beziehungsweise Fotos von euren Nachbarn Haustieren auf – aus ihrer Perspektive.

Kollege Andy hatte sich vor einigen Wochen den SpyCar vorgenommen, der genau diese Funktionen bietet, aber in der Praxis nicht überzeugen konnte. Die bald erhältliche Scara Bee von Beewi wird vielleicht  mehr begeistern? Hoffentlich! Dieses Mal erwartet euch ein Modell-Buggy, den ihr mittels Smartphone über WIFI kontrolliert. Integriert wurde laut offiziellen Aussagen eine HD-Kamera, was leider nicht so recht stimmt.

Zumindest wenn man der Bedienungsanleitung auf der Herstellerwebseite glaubt. Dann ist nur von einer Kamera mit einer ungefähren VGA-Auflösung von 648 x 488 Bildpunkten die Rede. Maximal 30 Bilder pro Sekunde kann sie aufnehmen, die restlichen Daten (f=3.0mm, F=2.8, 65 Grad Sichtfeld, Infrarotfilter) klingen üblich und wenig beeindruckend. Hier kann ich nur hoffen, dass zumindest Bildstabilisatoren verbaut werden.

Ansonsten gibt sich der Scara Bee-Buggy optisch ansprechend und technisch solide: Der 500 mAh starke NIMH-Akku wird über USB aufgeladen, höchstens drei Stunden. Die Fahrzeit beträgt dann rund 20 Minuten. Maximal 30 Meter kann sich das Gadget von euch entfernen, sofern das WIFI-Netz auch vorhanden ist. Einfach so in den weit entfernten Park gehen und dort experimentieren – das könnte schwieriger werden. Ist die Verbindung aktiv, dann dürft ihr Scara Bee auch über unebenes Gelände jagen.

Was Scara Bee kosten wird, ist noch nicht ganz klar. Geht mal von an die 100 Euro aus. Weitere Infohäppchen gibt’s auf der offiziellen Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 19:36 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 23. Februar 2013 at 8:02