SharkPunch

Boxen mit Oculus Rift und integriertem Leap Motion-Controller

10. März 2014 • 13:37 Uhr

Teilen:
Oculust Rift mal anders. (Foto: Youtube)

Die Jungs und Mädels von den Chaotic Moon Studios haben ein paar neckische Ideen am Start. Neben dem witzigen Pizza Hut-Tisch experimentieren die Entwickler auch mit der VR-Brille Oculus Rift, die zusammen mit der Bewegungssteuerung Leap Motion neue Spiele ermöglichen könnte. Das beweist SharkPunch.

SharkPunch ist eigentlich nur der Prototyp für ein potentielles Spiel, das die Möglichkeiten beider genannten Technologien verdeutlicht. Dank Oculus Rift betrachtet ihr das Geschehen in einer räumlichen Tiefe und könnt euch frei in der Unterwasserwelt bewegen. Das auf der Vorderseite montierte Leap Motion dagegen erkennt eure Hände, die ihr vor die VR-Brille haltet und zum Kämpfen mit euren Fäusten verwendet. Die Kombination verspricht also authentische Boxspiele – oder eben amüsante Alternativen wie SharkPunch, bei dem Haie vermöbelt wird.


Ob am Schluss etwas aus SharkPunch wird oder dies nur eine Techdemo bleibt? Unklar. Ein paar weitere Details zu der Grundidee und der Umsetzung findet ihr bei Engadget.

Ihr wollt mehr sehen? Bitteschön – hier der offizielle Trailer. Wua…

Letztlich geht’s hier nicht einmal um das Spiel, sondern den Ansatz dahinter. Leap Motion könnte in der Tat eine günstige Bereicherung für die nach wie vor sehr gehypte Oculus Rift-Brille sein. Findet ihr nicht auch?

Teilen:

Kommentar schreiben