Skull and Bones – das Geld nicht wert?

Über einige Probleme bei Ubisofts neuem Titel Skull and Bones haben wir bereits berichtet. Jetzt hat sich auch Spiele-Insider Tom Henderson zu Wort gemeldet und seine eigene Meinung in einem Tweet kundgetan. Demnach stehen die Vorzeichen für das Game eher schlecht …

Das Geld nicht wert?

Henderson gibt an, dass seiner Meinung nach niemand 70 US-Dollar für dieses Spiel zahlen wird. Er habe mit Spieletestern gesprochen, die alles andere als begeistert von diesem Titel gewesen sein sollen. Die für einen erfolgreichen Start notwendigen Änderungen seien demnach wohl nicht erfolgt.

Ähnlich äußert sich auch ein Tester direkt im NeoGAF-Forum. Der User Freeza93 gibt an, dass das Spiel keine Identität habe und das Spiel sich noch durch zahlreiche Mängel auszeichne. Es wird sogar als „trash“ bezeichnet und eine klare Warnung vor dem Kauf ausgesprochen.

Die Zukunft wird es zeigen

Skull and Bones kann bereits auf diversen Plattformen für 79,99 Euro vorbestellt werden, wobei ein Kauf im PlayStation Store mittlerweile nicht mehr möglich ist. Der Preis gilt für die Standard-Edition. Für die Premium-Edition werden nochmal 30,00 Euro mehr fällig, sodass man am Ende rund 110 Euro für das Game zahlt.

Schaut man sich die bisherigen Kritiken an und bezieht Hendersons Meinung mit ein, dann sieht das ganz und gar nicht gut aus. Wir dürfen gespannt sein, welchen Preis Ubisoft am Ende wirklich aufruft, damit man trotz der negativen Bewertungen wenigstens ein paar Spiele verkauft.

Angebot
Skull and Bones - Standard Edition - [Playstation 5]
  • Betritt das gefährliche Paradies von Skull and Bones, inspiriert vom Indischen Ozean während des Goldenen Zeitalters der Piraterie
  • Überwinde alle Widrigkeiten und steige vom Außenseiter zum berüchtigten Piraten auf

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.