Star Wars

Wir hatten die letzten Wochen und Monate nahezu alle berühmten Flieger aus „Star Wars“, die Fans nachbauten. Und jetzt gibt’s einen fliegenden R2-D2? Nun, wieso auch nicht?

Die Idee stammt von Otto Dieffenback, der in der Vergangenheit schon einige kuriose Dinge baute. Einen fliegenden Weihnachtsbaum zum Beispiel. Seine neueste Schöpfung ist der legendäre Roboter aus „Krieg der Steine“, der dank eines Quadrocopter-Innenlebens auch abhebt. Und das Resultat sieht schon erstaunlich gut aus, findet ihr nicht auch?

Otto Dieffenback alias „Flyguy Promotions“ hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Unter anderem stellt er individuelle Flugobjekte für Werbeaktionen oder private Interessenten her. Also wenn ihr was braucht – schaut auf seiner Webseite vorbei.

1 Kommentar
  1. […] würde (sollte ich eine besitzen)? Vermutlich nicht. Und mich würden ja die Propeller stören. Die besaß der R2-D2 vor einigen Monaten […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.