Star Wars

Eines ist klar: Pünktlich zum Kinostart von Episode VII erwartet uns eine Flut an „Star Wars“-Gadgets und Spielzeug. Lustig klingen die ferngesteuerten Fluggeräte von CCP.

CCP, eine Tochterfirma von Bandai Namco, bringt ab dem 1. August 2015 zumindest in Japan und via Import sicher auch in Europa drei kleine Flugobjekte basierend auf dem Millennium Falken, dem X-Wing und dem T-Fighter in den Handel. Letztlich handelt es sich hierbei um ferngesteuerte Helikopter, die einen neuen, passenden Unterbau erhielten.

Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich die Idee billig oder amüsant finden soll. Auf jeden Fall wären so lustige Luftschlachten möglich, die Flugzeit pro „Raumschiff“ beträgt rund vier Minuten. Danach muss es wieder auf die Ladestation, die zugleich die Fernbedienung ist – typisch für solche Modellflieger. Nur mit einem Preis von jeweils 50 US-Dollar sind sie echt nicht wirklich günstig.

Schon putzig.... (Foto: CCP)
Schon putzig…. (Foto: CCP)

Auf den Fotos erkennt ihr es übrigens gut: Die Teile sind echt winzig, können sich aber immerhin rund fünf Meter von euch entfernen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.