SteelSeries Stratus XL

Konsolenfeeling mit iOS-Geräten

11. Juni 2014 • 14:54 Uhr

Teilen:
Großer Controller für kleine Apfel-Geräte. (Foto: SteelSeries)

Die bisherigen Game Controller für iOS sind in erster Linie für iPhone sowie iPod Touch gedacht und verwandeln die Apfel-Geräte in Handheld-Konsolen. Paradebeispiele sind hier der Logitech Powershell, der Razer Junglecatoder der MOGA Ace Power. Möchtet ihr dagegen ein richtiges, komfortables und vor allem großes Gamepad in den Händen halten, dann hat Zubehörprofi SteelSeries bald etwas für euch. Der Stratus XL ist die wuchtige Version des bereits erhältlichen Status und in erster Linie für diejenigen gedacht, die wie auf einer großen, stationären Konsole daddeln wollen.

Der Stratus XL ist im gewohnten Design gehalten: Vier Aktionstasten, D-Pad, zwei Analogsticks, vier Schulterknöpfe – alles wie gehabt. Hinzu kommen Ein/Aus-Schalter und eine Paring-Taste zum Aufbauen der Bluetooth-Verbindung mit einem iOS-Gerät eurer Wahl. Dank vollständiger iOS7-Unterstützung könnt ihr auf zahlreiche Apps zugreifen, die dieses Eingabegerät unterstützen. Da unterscheidet sich die Peripherie nicht von anderen bereits erhältlichen Mitbewerbern.

Bis zu vier Controller können übrigens gleichzeitig mit einem iPhone, iPod Touch oder iPad verbunden werden. Dumm nur, dass kaum eine App diese Möglichkeit ausnutzt. Davon ab bleibt wieder einmal die Frage des Komforts: Möchtet ihr keine Verzögerungen wahrnehmen, ist Airplay Mirroring kein Thema. Also verbindet ihr euer Smartphone oder Tablet über HDMI mit dem HDTV, startet ein Spiel und legt los. Soweit gut, aber möchtet ihr ein Game wechseln, müsst ihr wieder aufsehen etc. Das ist alles irgendwie suboptimal und lässt das Konsolenfeeling nicht so recht aufkommen. Aber okay – dafür kann der Stratus XL nichts.

Wann genau der Controller zu welchem Preis erscheint? Aktuell noch nicht ganz klar. Weitere Details – auf der Hersteller-Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben