Super Nintendo aus Holz

Retro-Konsole im neuen Gehäuse

7. April 2019 • 13:37 Uhr

Teilen:
Etwas kleiner als das originale SNES. (Foto: Instructables / JRauer)

Ihr wollt euch nicht einfach nur eine normale SNES-Konsole ins Wohnzimmer stellen? Wie wäre es mit einem besonderen Modell aus Holz?

Der Tüftler JRauer entdeckte zufällig im Netz Informationen über das grandiose Super Wood Entertainment System. Das inspirierte ihn, es selbst mit einem Holzgehäuse zu versuchen. Das Ergebnis ist eine Art SNES aus ehemaligen Bäumen, wobei im Inneren doch „nur“ ein Raspberry Pi steckt.

Die fertige Konsole. (Foto: Instructables / JRauer)
Die fertige Konsole. (Foto: Instructables / JRauer)

SNES aus Holz im Eigenbau

Interessant ist die Umsetzung. Denn JRauer verwendete normales und 4mm dünnes Sperrholz, das ihr in dieser Form vermutlich in jedem Baumarkt bekommen dürftet. Via Lasercut wurde es in passende Teile zerschnitten. Bei Instructables.com findet ihr eine Vorlage, solltet ihr euch die Hülle im Stil eines SNES selbst bauen wollen. Berücksichtigt wurde ebenfalls der Power-Button, eine LED erstrahlt auch beim Einschalten.

Der Rest besteht vorrangig aus Frickelei, Verkabeln und Einrichtung des Raspberry Pi. Aufwändiger dürfte die Installation der Emulator-Software Retropie sein, da diese den Power-Button, den Lüfter und die LED berücksichtigen muss. Aber auch hier verrät die Anleitung von JRauer alle Hintergründe.

Insgesamt ist das Super Nintendo aus Holz vielleicht nicht ganz so hübsch wie das Super Wood Entertainment System, aber dank Holz-Fassade können erfahrenere Bastelfreunde eigentlich alles noch pimpen…

Summary:
Super Nintendo aus Holz: Retro-Konsole im neuen Gehäuse
Article Name
Super Nintendo aus Holz: Retro-Konsole im neuen Gehäuse
Description
Ihr wollt euch nicht einfach nur eine normale SNES-Konsole ins Wohnzimmer stellen? Wie wäre es mit einem besonderen Modell aus Holz?
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:


Das kostenfreie Angebot von GamingGadgets.de finanziert sich über Affiliate-Verlinkungen (z.B. zu Amazon), Bannerwerbung und Beiträge, die von Partnern zur Verfügung gestellt wurden.

Kommentar schreiben