Tabber LED Guitar Light Sleeve

So sehen die LEDs aus. (Foto: Kickstarter.com)
So sehen die LEDs aus. (Foto: Kickstarter.com)

Wenn ihr das Spielen einer Gitarre erlernen wollt, könnt ihr euch an teuren Kursen versuchen oder ab Herbst hierzulande das interessante Spielkonzept von Rocksmith erwerben. Oder ihr unterstützt die Erfinder des Tabber LED Guitar Light Sleeve.

Bisher existiert von diesem Projekt nur ein Prototyp, über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter könnt ihr den Erfindern aber im Vorfeld Geld zur Verfügung stellen, mit dem aus der Idee ein vollwertiges Produkt wird. Auch hier sollt ihr spielerisch das Gitarrespielen erlernen – mittels leuchtenden LEDs, die an einer akustischen oder elektrischen Gitarre befestigt werden.

Die Lämpchen leuchten immer dann auf, wenn ihr mit euren Fingern einen vorgegebenen Ton ausführen sollt – eben um eine Melodie zu spielen. Dank einer geplanten Anbindung zu einem Smartphone dürft ihr Akkorde abrufen, selbst programmieren oder Musikstücke auswählen, die ihr dann nachspielt. Recht schnell sollt ihr durch diese Idee erste Erfolge feiern können, da ihr quasi visuell an die Bedienung einer (beliebigen) Gitarre herangeführt werdet.

http://www.youtube.com/watch?v=iRm9s2HPbLc

Besagter Prototyp ist noch etwas sperrig und nicht ganz so einfach an eine Klampfe anzubringen. Durch Crowdfunding soll aber genügend Mammon zusammen kommen, um eine finale Version des Taber LED Guitar Light Sleeve zu entwickeln. Das fertige Resultat wird wohl an die 200 Dollar kosten, ein Bastelkit zirka 150 Dollar. Details zu dem Kickstarter-Projekt findet ihr unter diesem Link.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.