Lorenzo Maggiore

Bug-a-Salt 2.0

Die Salzknarre für Fliegenjäger der nächsten Generation

28. Februar 2015 • 14:36 Uhr

Ich habe bisher weder mit Kanonen auf Spatzen noch mit Knarren auf Fliegen geschossen. Letzteres wäre mir zumindest mit der Bug-a-Salt möglich. Diese Salzschrotflinte konnte vor gut zweieinhalb Jahren erfolgreich auf dem Crowdfunding-Portal Indiegogo finanziert werden (wir berichteten), doch anscheinend war die Technik hinter der Fliegenknarre noch nicht ganz ausgereift.  Deswegen präsentiert uns deren Erfinder Lorenzo Maggiore nun die Bug-a-Salt 2.0! Im Grunde funktioniert die Bug-a-Salt 2.0 genauso wie der Vorgänger: Man füllt handelsübliches Salz in einen dafür vorgesehenen Tank, lädt durch und feuert das für Mücken, Fliegen & Co. gefährliche Geschoss ab. Mit einem vollen Tank können laut den Angaben von Maggiore rund 80 Ladungen abgeschossen werden. Und wo liegen dann nun die Vorteile gegenüber dem alten Modell? Laut Maggiore besitzt die die Bug-a-Salt 2.0 etwas mehr Power, wodurch unerwünschte Tierchen auch aus einer etwas weiteren Entfernung um ihr Leben bangen müssen. Für größere Tiere oder gar Menschen ist die Salzschrotflinte nach wie vor ungefährlich. Weitere Vorteile sollen ein geringerer Salzverbrauch und eine verbesserte Stabilität sein. Artikel lesen Mit Tarnfarben und US-Patriotismus gegen die gemeine Stubenfliege (Foto: IndieGogo)