XiaoCong

Warchief

Leistungsstarke Android-Spielkonsole mit Bewegungssteuerung

2. März 2015 • 14:00 Uhr

Razers Forge TV oder die OBox von Snail Games – etliche Android-basierte Spielkonsolen sollen dieses Jahr den Markt erobern. Der chinesische Konzern XiaoCong bringt mit Warchief ebenfalls eine technisch sehr ansprechende Daddelkiste in sein Heimatland. In der Tat ist die technische Basis vielversprechend: Ähnlich wie bei besagter OBox kommt der Nvidia Tegra K1-Chip zum Einsatz, der optimal für Android-basierte Spiele geeignet ist. Hinzu kommen 2GB RAM, 32GB Flash-Speicher, vier USB 2.0-Ports, Ethernet, WIFI (802.11 b/g/n) und ein HDMI-Ausgang, der Auflösungen bis 4K unterstützt. Dazu gesellen sich weitere Aspekte: So besitzt die Warchief von Haus aus eine Bewegungssteuerung, die von dem israelischen Startup Extreme Reality stammt. Die vorinstallierte Software ist in der Lage, räumliche Tiefe durch Aufnahmen einer regulären 2D-Kamera wahrzunehmen – ähnlich wie Kinect. Ebenfalls legt der Hersteller noch einen regulären Game-Controller und eine Art Wiimote mit Bewegungssteuerung dank Gyroskop dazu. Zubehör, darunter ein Waffenaufsatz für die Remote oder ein Lenkrad, ist ebenfalls dabei. Heißt es zumindest laut offizieller Webseite. Artikel lesen Recht große Konsole mit viel Technik. (Foto: XiaoCong)