TapTap

Vibrierendes Pärchenarmband und ungewöhnlicher Controller

25. Oktober 2013 • 10:56 Uhr

Teilen:

Niemand führt gerne Fernbeziehungen. Wenn es aber sein muss, dann helfen moderne Technologien wie Videotelefonie durchaus, eine harte Zeit zu überbrücken. Was aber fehlt, das ist ein sanftes Streicheln, eine kleine Berührung. Das dachte sich wohl auch das Team von Woodenshark. Heraus kam TapTap.

TapTap ist schon ein witziges Gadget: Das Armband aus Silikon besitzt einen Vibrationsmotor, einen Behrühungssensor, ein Gyroskop und ein Accelerometer. Streicht man über das Band, werden die Informationen aufgenommen und über Bluetooth (2.1/4.0) zum Smartphone mit entsprechender App (iOS, Android) geschickt. Von dort wiederum sendet die Software Daten zum Armband der/des Angebeteten, das prompt beginnt zu vibrieren. Sozusagen übertragt ihr Berührungen über das Internet zum TapTap des Gegenübers. Folglich wird das Gadget immer im Zweierpack ausgeliefert.

Klar, das Pärchenarmband klingt niedlich, schräg und vielleicht ein wenig romantisch. Nur schnell könnte TapTap langweilig werden. Spätestens dann soll man das Ding anderweitig benutzen können. Laut den Machern wäre es kein Problem, TapTap in einen Game-Controller oder ein Sport-Armband mit Fitness-Tracker zu verwandeln. Ein SDK für Entwickler steht bereit, damit sollen zukünftig andere Einsatzmöglichkeiten realisiert werden.

Bis dahin ist TapTap ein Spielzeug für Verliebte, die sich vibrierende Grüße schicken wollen – egal ob sie 10 Meter oder 10.000 Kilometer voneinander entfernt sind. Die Privatsphäre soll nicht durch unnötige Features wie Anbindung an soziale Netzwerke oder Statistiken gestört werden. Übrigens besitzt TapTap einen 80 mAh starken Akku, der sieben Tage pro Ladung halten soll. Das genügt sicherlich.

Und wie kann es anders sein: Das Armband braucht eure Unterstützung. Bei Kickstarter sammeln die Verantwortlichen 130.000 US-Dollar ein, ein Viertel der anvisierten Summe hat man schon beisammen. Schießt ihr jetzt schon Geld vor, bekommt ihr zwei Exemplare für 90 US-Dollar (plus 15 US-Dollar Versand nach Europa). Der reguläre Preis als Zweierpack wird wohl bei 130 US-Dollar liegen, wenn TapTap – mit etwas Glück – ab April 2014 regulär erhältlich ist. Auch sind mehrere Farben und Motive vorgesehen. Vielleicht, damit Bigamisten ihre vielen Partner auseinander halten können? Wer weiß…

Weitere Details erhaltet ihr bei Kickstarter.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 11:00 Uhr

Kommentar schreiben