Teardown von iFixit zeigt das Innenleben des Playdate-Handheld

Während Panics Playdate-Handheld im Kleinformat erst Ende des Jahres in den Handel kommt, konnte iFixit bereits einen Blick ins Innere des Geräts werfen. “Leider lagen dem Gerät keine Spiele bei, also war ein Teardown alles, wofür es gut war”, so iFixit, für diejenigen, die vielleicht neidisch sind, dass das Unternehmen ein Gerät erhalten hat.

Beim Auseinandernehmen des Handhelds fand iFixit eine Konsole mit überwiegend bescheidenen internen Komponenten. Das Playdate hat eine 180MHz CPU, die von 16MB Arbeitsspeicher und 4GB Flash-Speicher unterstützt wird. Angetrieben wird das Ganze von einem 2,74-Wh-Akku.

Aber was die Jungs von iFixit genauer anschauen wollten, war die charakteristische ausklappbare Kurbel von Playdate. Laut iFixit haben Panic und Teenage Engineering einen zylindrischen Magneten in die Welle des Bauteils eingebaut. Dieser Magnet arbeitet mit einem Hull-Effekt-Sensor zusammen, um eine Eingabe von der Kurbel auszulösen. Es ist ein einfaches, aber effektives Design, das lange halten sollte.

“Etwas, das diese Kurbel nicht tut? Abdriften. Es gibt keinen Wischer, keine Feder und keine Sensorfläche, die sich abnutzen könnte”, sagt das Unternehmen und verweist auf das bekannte Controller-Problem der Nintendo Switch.

Nintendo Switch Lite (Dialga & Palkia-Edition)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Es ist zwar kein DIY-Wunderwerk, aber es ist klar, dass Panic und Teenage Engineering das Playdate zumindest mit einem Auge auf Reparierbarkeit entworfen haben. Ein charmanter Aufkleber, den iFixit beim Öffnen des Geräts gefunden hat, besagt, dass die Garantie erlischt, wenn man die Komponenten nicht entfernt, sondern zerstört.

Viele der internen Komponenten, die am wahrscheinlichsten zuerst ausfallen, wie der Akku und der Kopfhöreranschluss, waren entweder modular oder leicht zugänglich. Komponenten wie das Display und der USB-C-Anschluss werden schwieriger zu ersetzen sein, aber das Playdate sieht DIY-freundlich genug aus, dass es eine Modding-Szene wie der Game Boy Advance genießen könnte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.