The Porta-Pi

Verwandelt den Raspberry Pi in einen Arcade-Automaten

4. Dezember 2013 • 0:20 Uhr

Teilen:
Raspberry Pi als Daddelkiste (Foto: Kickstarter)

Raspberry Pi als Spielekonsole? Die Idee wurde in der Vergangenheit schon mehrmals (z.B. als Handheld oder in Kofferform) aufgegriffen, allerdings meines Wissens bisher noch nicht in Form eines klassischen Arcade-Automaten. Und dies, obwohl der Mini-Computer mehr Power in sich birgt, als all die Spielhallen-Klassiker, in die ich vor rund 20 Jahren so manche D-Mark versenkt habe. Daher macht es doch durchaus Sinn, dem Raspberry Pi sein eigenes Arcade-Outfit zu spendieren!? So sehen es die Betreiber der Website retrobuiltgames.com, die diesen Gedanken in Form des Porta-Pi in die Realität umgesetzt haben.

Das Porta-Pi-Bastelset umfasst alle Einzelteile, die einen Arcade-Automaten ausmachen! Los geht es mit den maßgenau zugeschnittenen Sperrholzplatten (33 x 23 x 25 cm), die nur noch miteinander verklebt werden müssen. Dazu kommen ein 7 Zoll großer LCD-Bildschirm, zwei 6 Watt Stereo-Lautsprecher, ein Joystick, mehrere Buttons, eine 16 GB SD-Card mit diverser (legaler) Software und haufenweise Kabel und sonstige Komponenten. Einzig und allein der Raspberry Pi, der im Innern des Gehäuses seinen Betrieb aufnehmen soll, fehlt.

Wer sich die Mühe macht, all diese Bestandteile zusammenzufügen, der erhält eine süße kleine Mini-Daddelkiste, die natürlich nach eigenen Wünschen noch weiter verschönt werden darf. Wie das Innenleben des Porta-Pi im fertigen Zustand aussieht, erfahren wir in dem folgenden Video:

Zu dem Porta-Pi läuft noch für wenige Stunden eine Kickstarter-Kampagne, die noch den einen oder anderen Unterstützer gebrauchen könnte. Solltet Ihr also Euren Raspberry Pi ein wenig aufmotzen wollen, dann schaut doch direkt unter diesem Link vorbei. Die Außenhülle könnt ihr dort ab 60 US-Doller ergattern, dass komplette Set inklusive aller Einzelteile ist für Backer außerhalb der USA ab 221 US-Dollar zu haben.

Teilen:

2 Kommentare

    • Sven am

      Danke für die Info. Gibt’s bei euch denn auch einen Komplett-Bausatz inkl. Gehäuse?

      Antworten

Kommentar schreiben