The Witcher: Remake bekommt eine Open World

Erst kürzlich wurde ein Remake zum ersten Teil der „The Witcher“-Reihe angekündigt. Allzu viele Informationen gibt es bisher noch nicht darüber. Seit heute wissen wir aber zumindest über eine bedeutende Änderung bescheid. Das Remake bekommt ein Open World-Konzept.

CD Projekt hat viel vor

Das polnische Entwicklerstudio CD Projekt, die Köpfe hinter der „The Witcher“-Marke, hat große Zukunftspläne. Zum einen soll eine komplett neue Trilogie aus dem „The Witcher“-Universum geboren werden und zum anderen wird es das Original „The Witcher“-Spiel aus dem Jahre 2007 als Remake geben.

Ein Remake wird sicher einige Fans freuen.

Für das Remake arbeitet CD Projekt mit Fool’s Theory zusammen, einem neu gegründeten Studio, bei dem viele Entwickler zusammenkommen, die zuvor schon an der „The Witcher“-Reihe gearbeitet haben. Letzte offizielle Informationen gaben an, dass es sich bei dem Remake nicht nur um eine grafisch und technisch bessere Version des Originals handeln soll.

The Witcher 1 bekommt eine offene Welt

Im Geschäftsbericht des Studios wird von einer modernen Neuinterpretation des Klassikers gesprochen. The Witcher 1 soll demzufolge eine große, offene Welt bekommen, ähnlich wie bereits The Witcher 3: Wild Hunt. Die Open World soll dabei von vielen spannenden Geschichten angetrieben werden.

Ein geplanter Release-Termin ist noch nicht bekannt und auch nicht, für welche Plattformen das Remake erscheinen soll. Wir wissen jedoch bereits, dass das Remake auf Basis der Unreal Engine 5 entwickelt wird. Daraus lässt sich schließen, dass das Remake wahrscheinlich für den PC und die aktuelle Konsolen-Generation rauskommen wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos