Tie Interceptor

Erinnert ihr euch noch? Vor einigen Wochen stellte der Hobby-Bastler Olivier seinen fliegenden Millennium Falken aus “Star Wars” vor und deutete an, einen weiteren Flieger aus Krieg der Sterne zu erschaffen. Herausgekommen ist ein toller Tie Interceptor.

Der Jäger des Imperiums basiert auf einem Prophecy 335-Quadrocopter, der durch Carbon und Aluminium stabilisiert wurde. Der 1800 mAh starke Akku bringt das gute Stück in die Lüfte, eine GoPro 4 nimmt Videos auf. Das Drumherum entstand in mühevoller Kleinarbeit innerhalb von 15 Stunden, unter anderem aus zahllosen Einzelteilen, die individuell angefertigt wurden.

Ach, schaut selbst, wie die Drohn…ähm…der Tie Interceptor abhebt…

Einen guten Überblick über den Aufwand erhaltet ihr auf der extra eingerichteten imgur-Seite mit etlichen erklärenden Bildern. Von einem Autocad-Programm hin zu den fertigen Teilen – wow! Ja, da steckt viel Schufterei drin. Ach, und eine Menge LEDs fehlen nicht. Muss ja.

Was wohl als nächstes kommt? Ich hätte jetzt gerne einen ferngesteuerten Todesstern. Haha!

2 Kommentare
  1. […] hat es schon wieder getan. Nach dem Millenium Falken und dem Tie Interceptor baute der Hobbybastler Olivier-FR den Sternenzerstörer aus „Star Wars“ nach. Imposantes Teil, […]

  2. […] sich eigene Star Wars-Flieger zu basteln. Nun, warum nicht? Nach dem Millennium Falken und einem Tie Interceptor wurde jetzt ein Quadrocopter in ein Speeder Bike […]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos