Ubisoft schaltet im September zahlreiche Server für ältere Games ab!

Das ist nun der Preis dafür, dass Spiele Online-Features und ein komplexes Online-Multiplayer-System bieten: Ubisoft möchte Kosten sparen und schaltet deshalb noch im Herbst 2022 die Server für zahlreiche Spiele ab. Was bedeutet das für die Spiele und welche Games sind betroffen?

Betroffene Titel

Die von der Abschaltung betroffenen Titel werden direkt bei Ubisoft aufgelistet. Betroffen sind auch viele Klassiker, wie zum Beispiel Prince of Persia: The Forgotten Sands, Far Cry 3 (2012 Release), Assassin’s Creed Brotherhood oder Rayman Legends. Die vollständige Liste findet ihr unter diesem Link. Falls eine Login-Abfrage kommt, drückt sie einfach weg. Die Liste wird dennoch angezeigt.

Welche Konsequenzen hat die Abschaltung?

Sollte ein Multiplayer-Modus im Spiel vorhanden sein, dann könnt ihr diesen ab sofort nicht mehr nutzen. Auch Online-Features oder der Zugang zu DLCs werden nicht mehr möglich sein. Allerdings besteht Hoffnung: Ist die Fan-Base groß genug, wird sich vielleicht ein Fan erbarmen und eigene Server in Betrieb nehmen. Nicht selten werden solche Server noch für Jahre durch Spenden am Leben erhalten.

Wann erfolgt die Abschaltung?

Die Server werden pünktlich zum 01. September 2022 abgeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt werden keine Online-Dienste für die Games mehr angeboten.

Fazit

Auf Dauer muss jeder Anbieter Kosten sparen. In diesem Fall handelt es sich um laufende Kosten, durch die kein weiterer Umsatz generiert wird. Schließlich wurden die Spiele vor vielen Jahren einmalig gekauft und bezahlt. Das Verhalten von Ubisoft ist somit nachvollziehbar. Zugleich ist es bereits von vielen anderen Unternehmen bekannt, sehr zum Leidwesen einiger Retro-Gamer.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos