Unreal Engine 4

Beeindruckende 3D-Spiele im Firefox ohne Plugin

13. März 2014 • 0:10 Uhr

Teilen:
Hübsch, hübsch. Aber auch mit Praxisnutzen? (Foto: Mozilla)

Die diesjährige Game Developers Conference, die vom 17. bis zum 21. März 2014 stattfindet, dürfte spannend werden. Unter anderem zeigen Epic Games und Mozilla, wie Spiele basierend auf der Unreal Engine 4 ohne Plugin im Firefox-Browser laufen.

Moment! Hatten wir das nicht schon einmal? Richtig. Vor ziemlich genau einem Jahr präsentierten beide Unternehmen die bekannte Epic Citadel-Grafikdemo, die im Firefox ausprobiert werden durfte (Mehr Infos gefällig? Klickt hier). Diese basierte auf der Unreal Engine 3. Jetzt soll mit dem Nachfolger der Entwicklungsumgebung endlich auch ein praktischer Nutzen für uns folgen – nämlich Spiele!

Bisher nennen die Verantwortlichen keine konkreten Details, zeigen aber ein Video. In diesem wird nicht nur die schicke Grafikdemo Epic Soul vorgeführt, es ist sogar ein 2D-Plattformer namens „Epic Swing Ninja“ zu sehen. Nunja, immerhin.

Viel interessanter ist ohnehin die technische Basis. Gegenüber der Unreal Engine 3 wurde die Performance gravierend verbessert, Spiele sollen über das Web nahezu in nativer Geschwindigkeit laufen können. In der Praxis sollen visuell hochwertige Titel ermöglicht werden, die ohne Plugin oder zusätzliche Software dargestellt werden können – zumindest im Browser Firefox.

In Anbetracht der Tatsache, dass Chrome zunehmend an Bedeutung gewinnt und sogar der neueste Internet Explorer wieder seine Freunde findet, ist diese Limitierung für Spieleentwickler sicherlich nicht die optimale Lösung. Dennoch: Ich finde diese Möglichkeiten schon beachtlich und bin sehr gespannt, wann ich Epic Soul selbst ausprobieren kann. Vermutlich Ende März, also auf der GDC, wird diese bestimmt im Browser verwendbar sein. Hoffe ich.

Weitere Details gibt’s im Blog von Mozilla.

Teilen:

Kommentar schreiben