Wie kann man sich spielerisch auf die UEFA EURO 2020 vorbereiten?

Am 11. Juni 2021 ist es endlich so weit. In Rom steigt dann das Eröffnungsspiel der EURO 2020 zwischen Italien und der Türkei. Viereinhalb Wochen später wird dann ein neuer Europameister erkoren – oder schafft es Titelverteidiger Portugal, sich nach dem großen Coup 2016 gleich noch einmal durchzusetzen? Wie für Europameisterschaften üblich, ist das Teilnehmerfeld hochkarätig besetzt und es gibt viele Teams, die sich Aussichten auf den Titel ausrechnen dürfen.

Manche Experten haben schon ganz klare Ansichten, wenn es darum geht, die Favoriten für das Turnier zu benennen. Tipps wie England, Belgien oder Frankreich versprechen gute Quoten für Spieler, die sich jetzt schon mit einem Sportwetten Bonus von William Hill auf einen Turniersieger festlegen wollen. England ist mit 6,00 per 30. April 2021 der Topfavorit, gefolgt von Belgien mit einer Quote von 6,50 und Weltmeister Frankreich, ebenfalls mit 6,50. Die deutsche Mannschaft liegt mit 8,50 auf dem vierten Platz der Quotenrangliste.

Sich in die Haut des Trainers versetzen

Für die Nationaltrainer der 24 qualifizierten Mannschaften gilt es nun die Teams so zu formieren, dass alle Positionen adäquat besetzt sind. Wer sich bei Spielen wie FIFA 21 oder dergleichen schon einmal mit den vielen verschiedenen möglichen Aufstellungen befasst hat, wird die Herausforderung kennen. Je nachdem, was in den Gruppenspielen oder gar schon in der Vorbereitungsphase passiert, müssen die Trainer zudem kurzfristig heikle Änderungen vornehmen können. Gefragt sind also nicht zwingend die besten 23 Einzelspieler eines Landes. Für einen Platz im Kader beim Turnier ist teilweise auch Vielseitigkeit gefragt.

Tischkicker
Quelle: Pexels

Erfahrene FIFA-Spieler haben im Ultimate Team Modus bestimmt schon erleben können, was sich bei der Team-Zusammenstellung wie auswirken kann. Verschiedene Gegner erfordern zudem unterschiedliche taktische Ausrichtungen, was auch immer personelle Änderungen in einem Team auslösen kann. Entsprechend gilt es für den Trainer, für diese Situationen gewappnet zu sein. Für das österreichische Team bedeutet dies beispielsweise, dass man Nordmazedonien im Startspiel bestimmt anders begegnen wird als der hoch favorisierten Niederlande im zweiten Match der Gruppenphase.

Die besten Spieler in der Hand – oder auf dem Handy

Während die FIFA-Reihe bei den Konsolenspielen schon längst zum Inventar gehört, sind elektronische Sticker-Sammlungen noch eher neu. Sie haben sich aus den bekannten Sticker-Sammlungen mit Papierheften entwickelt, die es mittlerweile für jede Endrunde gibt. Sobald eine EM oder eine WM ansteht, kann man am Zeitungskiosk wieder die beliebten Tüten mit ein paar Stickern kaufen, in der Hoffnung, dass sich vielleicht endlich David Alaba oder Marcel Sabitzer darunter befinden – oder sonst einer der zahlreichen Stars, die im Album noch fehlen.

Vom bekannten Sticker-Hersteller Panini aus Italien gibt es mittlerweile zahlreiche Versionen der Alben für die jeweiligen Endrunden. Auf manchen Stickern findet man zudem auf der Rückseite einen Code, der für die elektronische Panini Sammlung vorgesehen ist. Jeder dieser Codes ist ein Gutschein für eine virtuelle Packung von fünf Stickern. Genauso wie beim Original kann man doppelte Sticker eintauschen, um so das Album zu vervollständigen. Die elektronische Sammlung gibt es als Web-App sowie als App zum Download für mobile Endgeräte. Die Sammlung mit den Stickern hat so sprichwörtlich in der Westentasche Platz.

Smartphone Apps
Quelle: Pexels

Selbst Profis schwören darauf

Was auf den ersten Blick aussieht wie ein Hobby für verrückte Sammler schätzen auch die Profis sehr. Mit Profis sind dabei vor allem die Journalisten gemeint, die sich ebenso auf das Turnier vorbereiten wie die Spieler und die Fans. Sie können sich so einen ersten Überblick über die Spieler erarbeiten, die beim Turnier dabei sein könnten. So sind sie bereit, wenn das Turnier losgeht und sie sich innerhalb von nur wenigen Tagen gleich mit mehreren Mannschaften befassen und unter Umständen auch noch von einem Spielort zum anderen reisen müssen. Eine gute Sticker-Sammlung ist so für die Kommentatoren ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer perfekten Sendung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.