Wie man Steam unter Ubuntu Linux installiert und verwendet

Das Spielen unter Linux ist dank Valves Steam mittlerweile einfacher und zugänglicher geworden. In diesem Tutorial werden wir zeigen, wie man Steam auf Ubuntu installiert und Spiele zum Laufen bringt.

Was ist Steam?

Sollte es noch jemanden unter euch geben, der tatsächlich nicht weiß, was Steam ist: Steam ist eine digitale Vertriebsplattform für Videospiele vom bekannten Spieleentwickler Valve (Half Life). So wie beispielsweise auch Amazon Kindle eine digitale Vertriebsplattform für E-Books und iTunes für Musik ist, so ist es Steam für Spiele.

Sie bietet euch die Möglichkeit, Spiele zu kaufen und zu installieren, Multiplayer-Titel zu spielen und mit anderen Spielern über soziale Netzwerke auf der Plattform in Kontakt zu bleiben. Die Spiele sind mit DRM geschützt. Besonders praktisch: Eure Safegames werden immer in der Steam-Cloud gespeichert, sodass ihr auf verschiedenen Geräten – oder auch bei Neuinstallationen – immer euren aktuellen Spielstand habt.

Wenn ihr ein Spiel kauft und downloadet, könnt ihr es natürlich über das Steam-Konto auf verschiedenen Geräten und Plattformen installieren.

Wie installiert man Steam auf Ubuntu?

Der Steam-Installer ist im Ubuntu Software Center verfügbar. Ihr könnt einfach im Software Center nach Steam suchen und es installieren.

Alternativ könnt ihr auch die allseits bekannte Kommandozeile von Linux für die Installation von Steam verwenden. Gebt im Terminal dazu folgenden Befehl ein:

sudo apt install steam-installer

Sobald ihr den Steam-Installer installiert haben, ruft das Anwendungsmenü auf und startet Steam. Whoops, ist ja gar nicht Steam – ganz Recht! Hierbei handelt es sich nämlich nur um das Installationsprogram davon. Führt ihr den Installer aus, werden die erforderlichen Pakete runtergeladen und die eigentliche Steam-Plattform installiert.

Startet ihr Steam zum ersten mal neu, werdet ihr aufgefordert, entweder ein Konto zu erstellen oder euch bei einem bestehenden Konto anzumelden. Außerdem müsst ihr den AGB von Steam zustimmen.

So deinstalliert ihr Steam auf Ubuntu

Die Deinstallation von Steam ist genauso einfach wie die Installation. Ihr könnt das Programm einerseits wieder über das Software-Center deinstallieren oder einfach diesen Befehl im Linux-Terminal verwenden:

sudo apt remove steam-installer

Es ist außerdem ratsam, jedoch optional, die installierten zugehörigen Daten loszuwerden und etwas Speicherplatz freizugeben:

sudo apt autoremove

Steam zum Spielen von Spielen unter Ubuntu Linux verwenden

Achtet im Store darauf, Spiele auszuwählen, welche Linux-Unterstützung anbieten. Bei Linux ist das Symbol ein Steam-Symbol, da Steam seit einigen Jahren seine eigene Linux-basierte Distribution “Steam OS” anbietet.

steam linux spiele

Um Linux-Spiele gezielt zu suchen, genügt es normalerweise “Linux” in das Suchfeld einzugeben:

Oder filtert einfach direkt nach Betriebssystem:

Das war’s eigentlich schon. Alles was ihr nun tun müsst, ist ein Spiel über Steam zu kaufen/herunterladen. Ihr könnt das Spiel dann ganz normal über Steam starten oder aber auch eine Desktop-Verknüpfung dafür erstellen – wie auch unter Windows.

SteelSeries Nimbus+ Wireless Gaming-Controller - Wiederaufladbar - für iPhone, iPad, iPod und Apple TV
  • Offiziell von Apple lizenzierte wireless-verbindung - funktioniert mit allen apple-produkten einschließlich iOS, ipados und tvos-geräten
  • Eingebaute wiederaufladbare Batterie - bis zu 30 Stunden Gaming mit nur einer Ladung

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.