Wikipad

Überraschung! Das Gamingtablet kommt! Mit 7-Zoll-Display!

7. Februar 2013 • 18:09 Uhr

Teilen:
Das WikiPad. (Foto: Wikipad.com)

Langsam wird’s etwas albern, oder? Nach dem ewigen Hin und Her soll aus dem Wikipad doch noch ein richtiges, endgültiges Produkt werden. Wir erinnern uns: Ursprünglich war von einem Gamingtablet mit 3D-Display die Rede, danach von einem 10 Zoll großen Gerät, das für den Herbst 2012 anvisiert war und für 500 Dollar verkauft werden sollte. Und jetzt scheint der Hersteller, die Wikipad Inc., endlich ein finales Produkt in den Handel bringen zu wollen – wenn man es sich nicht wieder anders überlegt.

Neuesten, offiziellen Informationen zufolge wird das alte, neue Wikipad im Frühling 2013 für attraktive 249 Dollar in den USA veröffentlicht. Aus dem 10,1 Zoll großen ISP-Display ist jetzt ein 7 Zoll großer Touchscreen(16:10, leuchtintensiv, 1280×800 Bildpunkte) geworden, geblieben ist dagegen der Rest: So kommt NVIDIAs Tegra 3-Prozessor zum Einsatz, der für aktuelle Spiele leistungsfähig genug sein dürfte. Hinzu gesellt sich 16GB Flash-Speicher, der durch einen microSD-Kartenslot um 32GB erweitert werden kann. GPS, 2-Megapixel-Kamera, GPS, 5-Punkte-Multitouch-Eingaben, Bluetooth 4.0, WIFI sowie die typischen Aspekte wie Accelerometer, Gyroskop, Stereo-Kopfhörer-Ausgang, Lautsprecher und ein micro-HDMI-Ausgang fehlen nicht.

Und sonst?

Allgemein setzt das Wikipad auf alle bereits bekannten Besonderheiten. So kann das eigentliche Tablet ganz normal als solches verwendet werden. Steckt man es in den mitgelieferten Plastik-Einschub, verwandelt es sich in eine tragbare Spielkonsole mit zwei Analogsticks, Steuerkreuz,  normalen Buttons und Stereo-Lautsprechern. Welche aktuellen Spiele unterstützt werden? Das verrät eine vom Hersteller veröffentlichte Liste. Strom beziehen beide Einzelteile wohl aus dem 4100 mAh starken Akku vom Tablet. Versprochen wird uns weiterhin der volle Zugang zu Google Play und dem Amazon AppStore sowie der NVIDIA TegraZone – vermutlich erhalten wir also Android 4.1 in einer unmodifizierten Fassung.

Das Wikipad ist übrigens das erste Gamingtablet, das PlayStation Mobile-zertifiziert ist. Habt ihr also entsprechende Apps für eure PlayStation Vita oder euer Smartphone bereits gekauft, könnt ihr diese auch auf dem Wikipad nutzen.

Erwähnenswert ist noch das angenehme Gewicht von 320 Gramm. Mit dem Controller bringt das Wikipad allerdings schon 760 Gramm auf die Waage. Ob das auf Dauer angenehm ist? Das muss sich zeigen.

Jetzt kann ich nur hoffen, dass es das Gerät endlich und endgültig in die Verkaufsregale schafft. Nur über einen Europa-Verkaufsstart ist derzeit nichts bekannt. Weitere Details entnehmt ihr der offiziellen Webseite. Übrigens: Laut Forbes ist die 10-Zoll-Variante des Wikipad noch nicht vom Tisch. Warten sollte aber niemand auf diese Version…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 21:27 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 7. Februar 2013 at 18:02