Windows 11 installieren ohne TPM 2.0: Schritt für Schritt erklärt

Microsoft ist bei der neuen Windows 11-Version einen Schritt gegangen, der vielen PC-Nutzern auf den Magen schlägt. Das Unternehmen kündigte nämlich an, dass Windows 11 neben anderen gestiegenen Hardware-Anforderungen nun auch nur auf Systemen mit TPM 2.0 laufen.

Somit werden viele von euch (und auch wir) nicht ohne weiteres upgraden können und wären an Windows 10 gefesselt – es sei denn, man rüstet auf TPM 2.0-Hardware um.

Es gibt jedoch einen Workaround, wie man Windows 11 dennoch auf älteren Systemen zum Laufen bringt. Es sei darauf hingewiesen, dass die Ausführung der folgenden Schritte die Leistung oder Stabilität von Windows 11 beeinträchtigen könnte. Hinzu kommt, dass das neue Betriebssystem derzeit nur als frühes Build verfügbar ist.

Wie man Windows 11 ohne TPM 2.0 erhält

Bei dieser Methode muss gewissermaßen eine Entwicklungsumgebung eingerichtet werden. Microsoft erlaubt es nämlich Geräteherstellern, die TPM-Anforderung für ihre Version von Windows 11 zu deaktivieren – das werden wir auch hier tun:

  1. Ladet die Beta-Version von Windows 11 herunter
  2. Startet Windows neu und versucht, Windows 11 zu installieren. Wenn euer PC die Hardwareanforderungen nicht erfüllt, wird die Meldung „Auf diesem PC kann Windows 11 nicht ausgeführt werden“ eingeblendet.
  3. Drückt auf diesem Bildschirm Umschalt + F10, um die Eingabeaufforderung zu öffnen
  4. Gebt in der Konsole ‚regedit‘ ein und drückt die Eingabetaste
  5. Der Windows-Registry-Editor wird nun geöffnet. Gebt folgendes in die Adressleiste ein ‚HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup‘ und drückt die Eingabetaste
  6. Ihr solltet nun einen Key ‚Setup‘ sehen. Klickt mit der rechten Maustaste darauf und wählt Neu > Schlüssel
  7. Ihr werdet nun aufgefordert, dem Schlüssel einen Namen zu geben. Wählt ‚LabConfig‘ und drückt erneut die Eingabetaste
  8. Klickt mit der rechten Maustaste auf den neu erstellten Schlüssel und wählt Neu > DWORD (32-Bit)
  9. Gebt ihm den Namen ‚BypassTPMCheck‘ und setzt den Wert auf 1
  10. Führt das gleiche wieder für ‚BypassRAMCheck‘ und ‚BypassSecureBootCheck‘ durch, mit dem gleichen Wert von 1
  11. Schließt dieses Fenster mit dem roten X in der oberen rechten Ecke
  12. Schließt ebenso das Eingabeaufforderungsfenster, indem ihr ‚exit‘ eingebt und die Eingabetaste drückt.
  13. Ihr seht nun wieder die Meldung „Dieser PC kann Windows 11 nicht ausführen“. Klickt auf die Schaltfläche „Zurück“ in der oberen linken Ecke.
  14. Ihr solltet nun in der Lage sein, die Installation von Windows 11 wie gewohnt abzuschließen.

Wie bereits erwähnt, ist es nicht ratsam diesen Workaround auf eurem Haupt-PC durchzuführen. Wollt ihr Windows 11 jedoch mal ausprobieren und euch dazu nicht erst einen neuen Rechner kaufen, ist diese Methode euer Freund und ihr könnt das neue OS innerhalb weniger Minuten ganz normal installieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.