ZTE Fun Box

Bunter, Android-basierter Spielewürfel

18. März 2014 • 11:30 Uhr

Teilen:
Die Box, die Fun bringen soll. (Foto: ZTE)

In China ist das Unternehmen ZTE eine Größe, hierzulande ist der Konzern u.a. für seine günstigen Smartphones oder als Technologie-Partner von ePlus oder Base bekannt. Man traut sich langsam in westliche Gefilde, die kürzlich angekündigte Fun Box ist dagegen wohl vorerst für den eigenen Markt gedacht. Es handelt sich hierbei um eine winzige Android-Konsole im Stil der Ouya.

Die ZTE Fun Box ist als Multimedia-Gerät konzipiert, das mit 2GB RAM, einen Tegra 4-Quadcore-Chip von Nvidia, 8GB Flash-Speicher, WIFI, (micro-)USB und HDMI-Ausgang gut ausgestattet ist. Eigenen Aussagen zufolge können Videos bis 4K-Auflösung gestreamt werden, ebenfalls dient das Gerät als Player für Medien vom USB-Stick. Und da ist natürlich die Spieletauglichkeit dank eines Bluetooth 4.0-Controllers. Android 4.3 dient als Betriebssystem. Ob man hier Vollzugriff auf Google Play erhält? Unklar. Dafür möchte man Kunden mit quirligen Farben begeistern. Unter anderem ist die Fun Box in Rot, Blau, Grün oder Gelb vorgesehen.

Gegenwärtig ist ZTE in Gesprächen mit Entwicklern aus dem eigenen Land und aus Übersee, die für die Fun Box Spiele produzieren sollen. Ob sich der Hersteller bemüht, die Konsole nach Europa zu bringen? Ausgehen solltet ihr davon nicht, in erster Linie hat man das ertragreiche Geschäft im Heimatland im Visier. Bis 2017 wird schließlich erwartet, dass China der weltweit zweitgrößte Spielemarkt nach den USA werden könnte.

Im April 2014 ist die Veröffentlichung der Fun Box in China geplant – für umgerechnet an die 80 Euro. Im Preis inbegriffen ist eventuell auch eine Fernbedienung für den Zugriff auf die Medien-Inhalte.

(via & via)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 09:52 Uhr

Kommentar schreiben